Özlem Ünsal

Landtagsabgeordnete für Kiel-West




Allgemein

Besuch im Landtag

 

Herzlich Willkommen im Schleswig-Holsteinischen Landtag hieß es für eine Besuchergruppe der Kirchgemeinden St. Jakobi und Luther aus Kiel. Im Plenarsaal, dem Herzstück des Parlaments, habe ich über meinen Alltag als Abgeordnete berichtet. Wie arbeitet ein Landtag, wie sieht meine Arbeit in den Ausschüssen und im Wahlkreis aus? Aber auch über aktuelle Themen, wie beispielsweise die Wohungsbaupolitik in Kiel, haben wir uns ausgetauscht. Danach gab es eine kurze Führung durch das Landeshaus.

Allgemein

Richtfest auf dem Gelände der Kieler Hauptfeuerwache

 

 

Am heutigen Freitag wurde die Richtkrone für den Neubau in Kiel gesetzt, der im Herbst dieses Jahres seinen Betrieb aufnehmen soll. Damit wird auf dem Gelände der Kieler Hauptfeuerwache ein hochtechnischer Neubau der Integrierten Regionalleitstelle Mitte (IRLS Mitte) entstehen. Das Vorhaben ist Ergebnis einer erfolgreichen interkommunalen Zusammenarbeit der Landeshauptstadt Kiel mit den Kreisen Rendsburg-Eckernförde und Plön im Bereich der Feuerwehren, die ich sehr begrüße. Die Integrierten Regionalleitstelle Mitte (IRLS Mitte) leistet hervorragende Arbeit und nimmt von insgesamt 650.000 Einwohnerinnen und Einwohnern die Notrufe für die Bereiche Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz entgegen. Aus den durchschnittlich 800 Notrufen pro Tag resultieren jedes Jahr rund 120.000 Einsätze.

Allgemein

Neujahrsempfang Sozialverband Schleswig-Holstein

 

„Unser Land braucht soziale Gerechtigkeit“ und Institutionen, die sich dafür stark machen. Der Sozialverband Schleswig-Holstein ist ohne Zweifel mit 145.000 Mitgliedern (Jede/r 20 ist somit Mitglied im Verband) einer der stärksten sozialen Partner in diesem Feld. Der Neujahrsempfang läutet die diesjährigen Schwerpunktthemen des Verbandes ein.

Allgemein

Bürgerforum Bildung

 

Bürgerforum Bildung der Kieler SPD mit wichtigen Impulsen unserer Partner für unsere Programmdebatte.

Allgemein

Kommunen brauchen gute Stadtplaner

 

Durchdachte Architektur und gute Stadtplanung tragen dazu bei, Ausgrenzung und Verdrängungsmechanismen in Kommunen zu vermeiden. Sie sind zudem ansprechende Anziehungsmagnete für unsere wachsenden Städte. Der Wohnraummangel drängt unsere Städte, intelligente Lösungen zu finden, die den Mix von Wohnen und Grünfläche insbesondere in den Zentren nicht komplett ausschließen. Hier muss die Architektur bedarfsgerechte Lösungen für die Kommunen anbieten.

Deshalb ist es folgerichtig, neben dem Studienfach Bauingenieurswesen auch für ausreichenden Nachwuchs an Architekten und Stadtplanern in unserem Bundesland Sorge zu tragen. Es muss gelingen, ausreichend Stadtplaner für unsere Kommunen zu generieren und Abwanderung zu verhindern. Wir brauchen sie, um hohe Qualität der Gestaltung und technischen Ausführung in Zeiten von knappem Wohnraum und Flächennot bestmöglich zu gewährleisten. Durch kluge Kooperationen unserer Hochschulen kann hier Abhilfe geschaffen werden.

Allgemein

Neujahrsempfang der Kieler AWO

 

Jährlicher Neujahrsempfang der Kieler AWO in der Räucherei mit klaren Botschaften der AWO Kreisvorsitzenden Gesa Langfeldt: „Bildung muss kostenfrei werden…“ Richtig!

Allgemein

Bedingungsloses Grundeinkommen?

 

Veranstaltung unserer SPD Landtagsfraktion SH zum Streitthema Grundeinkommen im Landeshaus.
Ja, nein, bedingungslos? Kontroverse Debatte läuft.

Wohnungsbau

Neues Wohnen

 

Und weiter geht es mit der Kieler Dialogreihe zur Stadtentwicklung in der Pumpe. Heute zum Thema „Neues Wohnen – städtebauliche, soziale und und prozessuale Qualitäten mit Prof. Kunibert Wachten, Leiter des Instituts für Städtebau und Landesplanung an der R

WTH Aachen. „Gutes Wohnen“ ist kein Zufallsprodukt, sondern Umsetzung erfolgreicher Stadtentwicklung und auch weitsichtiger Politik. Sie erfordert langfristige Orientierung, Weitsicht, Kontinuität in Handlungsgrundsätzen und Qualitätsanforderungen…

Wir machen uns auch in unserer Landeshauptstadt Kiel für den bezahlbaren und gemeinschaftlichen Wohnungsbau gemeinsam mit vielfältigen Akteuren auf den Weg!

Allgemein

Besuch vom RBZ Wirtschaft

 

Heute Gespräch mit Schüler*innen und Lehrkräften des RBZ Wirtschaft und der Privatschule Düsternbrook zur Lage der Landes- und Bundespolitik sowie den aktuellen politischen Themen der Fraktionen.